Am Samstag, den 20. April um 10:30 Uhr kamen die drei Chöre von Marion Keller – Joysonic, OroPax und Chor’nFlakes – in der Herstallstraße in Aschaffenburg zusammen, um gemeinsam für Frieden und Vielfalt zu singen.

Marion möchte damit ein Zeichen setzen und hofft, mit Liedern wie ‚all kinds of people‘ oder ’21 guns‘ nicht nur musikalisch den richtigen Ton zu treffen.

Trotz Regen und Wind blieben doch einige Passanten stehen, lauschten der Musik und spendeten fleißig für den guten Zweck.

Marion Keller selbst erklärt: „Es ist für mich immer wieder berührend und erstaunlich wenn Chor’nFlakes, Joysonic und OroPax zusammen singen. So viel Power und Freude! Mit dem Freitagscafe und der Global Micro Initiative gehen unsere ersungenen Spenden in gute Hände.“

Zum 15jährigen Jubiläum von Joysonic, das am 19.10.24 mit einem Konzert zusammen mit der Band Valentine Singers und unter anderem auch Chor‘nFlakes groß gefeiert wird, lädt der Großostheimer Chor schon jetzt herzlich ein. Es soll ein abwechslungsreicher Abend in der Bachgauhalle werden mit Tanz im Anschluss.

Am Samstag war es endlich soweit. Wegen Krankheit vom Oktober in den März verschoben, fand das lang ersehnte Stimmbildungsseminar im Sängerheim des Gesangvereins Concordia statt. Als Referentin konnte die Aschaffenburger Sopranistin, Chorleiterin und Musikpädagogin Theresa Zänglein-Unger gewonnen werden. Mit ihrer sympathischen Art und umfassendem Fachwissen konnte sie schnell alle Sängerinnen und Sänger für das Thema gewinnen. Abwechslungsreiche Übungen im Stehen, im Sitzen oder auch nur auf einem Bein stehend ließen neue Fähigkeiten der eigenen Stimme entdecken. Auch wenn es mal nicht gleich klappte, konnte durch kreative kleinere Übungen so an die Aufgabe herangeführt werden, dass das Ziel schließlich erreicht wurde. Dabei gab es bei aller Konzentration viel Gelächter, da auch zahlreiche Tiere wie Frosch, Katze, Gorilla und Pferd ertönten und die Gesichter der Sängerinnen und Sänger im Versuch des verklärten Blicks oder der Kontrolle des Gaumensegels zu herrlich aussahen. Zum Abschluss wurde das Gelernte anhand des Liedes Ev’ning Rise im mehrstimmigen Gesang umgesetzt, das sicherlich einige als Ohrwurm mit nach Hause nahmen.

Das Fazit: Tierisch viel Spaß und viel gelernt! Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen sich schon auf eine Wiederholung.

Auch im Jahr 2024 war die Bachgauhalle der Schauplatz für die gemeinsame Faschingssitzung von GC und TVW. Schon an der Garderobe wurden wir darauf hingewiesen: für das folgende Programm … übernimmt der Veranstalter keine Haftung.

Unser Flugkapitän Bill machte uns gleich mal mit der wichtigsten Regel des Abends vertraut:

Handy aus, volle Konzentration auf die Bühne und ab geht der Flieger.

Mein lieber Herr Gesangsverein. Da hat aber jemand seine Hausaufgaben gründlich erledigt.

Bis in die hinterste Reihe der vollbesetzten Bachgauhalle war das gesprochene Wort und der Gesang klar und deutlich zu verstehen. Welch eine Wohltat. So kamen die Pointen zielsicher an.

Eine gewisse körperliche Fitness war auch für unser Publikum von Vorteil. Haben wir doch jeden Ein- und Auszug der Akteure mit einem Aufstand gewürdigt. Manch Eine(r) hätte sich gewünscht, selbst schon in jungen Jahren bei den Turnern aktiv gewesen zu sein.

DJ Andy Weber war eine echte Bereicherung. Die Pause am Samstag hat er uns singend verkürzt und schon mal angeheizt, für die 2. Runde.

Frisch gestärkt mit den leckersten Brötchen, Käsestangen und Brezeln ging die Sause weiter. Vielen Dank an die Küche, besonders an Erich von der Brezel und Henny von und zu Weck. Dank den „Bauplänen“ konnte das jeweilige Team die Backwerke mit Käse (der Renner), Salami, Preßsack und Hering belegen. Beim Gefühl Hungä und/oder Dorscht gab es dann die Wahl zwischen dem Vor-Ort-Kauf an der Theke oder man hat den mobilen Brötchenlieferservice/ die „Wasserschlepper“ per Handzeichen (mit dezenter Hinweistafel) angefordert.

Auf der Bühne wurde der Abend ganz nach närrischer Tradition mit Garden, Büttenreden, Zwiegesprächen, Akrobatik, Tanz und Gesang zelebriert. Die Zeit verging Rucki-Zucki, bis die Bühne noch einmal von allen Mitwirkenden geflutet wurde und das gemeinsame Lied den Abschluss der offiziellen Show anzeigte.

Danach ging es natürlich an die Bar. Dort warteten die Barfrauen und -männer schon auf die Massen und man konnte bei einem Meet-and-Greet seine Stars von der Bühne begrüßen. Wer selbst einmal die Bühne entern wollte, hatte jetzt die Gelegenheit. Unser DJ Andy heizte weiterhin ein und ausgelassen ging die Nacht zu Ende. Schee war`s. Bachgau Helau.

Text: CW

Fotos der Veranstaltung findet Ihr auf unserer Fotoseite. Viel Spaß beim Anschauen!

Für die beiden Sitzungen Bachgau Helau! findet ein weiterer Vorverkauf am 13.01.2024 wieder ab 11:11 bis 12:12 Uhr im Sängerheim des Gesangvereins Concordia im Alten Rathaus Großostheim statt.

Wie schon im vergangenen Jahr bringen TV Wenigumstadt und Gesangverein Concordia in der Bachgauhalle eine abwechslungsreiche Mischung aus Tanz, Gesang und Wortbeiträgen mit Bezug zum Ortsgeschehen auf die Bühne. Dabei nimmt sich keiner der Akteure selbst zu ernst, sodass das Lachen vor, hinter und auf der Bühne gleichermaßen erklingt. Unterstützt werden die beiden Vereine von DJ Andy Weber, der im Anschluss an die Sitzung die Gäste mit seiner Musikauswahl zum Tanzen animiert.

Eine „Eutrittskorde“ kostet wieder 15 Euro. Wer am 13.01. nicht zum Vorverkauf kommen kann, kann unter 0179 5009513 telefonisch oder per WhatsApp seine Bestellung aufgeben.

Die AkteurInnen der beiden Vereine freuen sich schon wieder auf den Auftritt auf der großen Bühne vor vielen gut gelaunten, verrückt verkleideten Leuten und auf das gemeinsame Feiern nach der Sitzung. Bachgau Helau!

Der Dienstag vor Weihnachten ist schon für viele ein liebgewonnener Termin. Um 18 Uhr öffnet sich das Tor im Hof des Alten Rathauses in Großostheim und Joysonic erklingt mit weihnachtlicher Musik für Groß und Klein. Bereits zum zweiten Mal gesellte sich auch das Jugendorchester der Musikfreunde mit einem eigenen Beitrag dazu. Die vielen Gäste genossen die Abwechslung und sparten nicht an Applaus, die Jüngsten nutzten die regenfreie Zeit für ein Tänzchen und waren fasziniert von den Instrumentalisten.

Zum Abschluss beriet sich der Chor mit der Dirigentin Marion Keller kurz und stimmte dann spontan für die Kinder die „Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zukowski an. Wer weiß, vielleicht sind da die ChorsängerInnen der neuen Generation begeistert worden?

Ein abwechslungsreiches Programm hörten die Besucher des Adventskonzertes des Gesangvereins Concordia Großostheim am vergangenen Sonntag in der Kirche Maria Himmelfahrt. Im bunten Wechsel erklang nicht nur aber viel weihnachtliche klassische und moderne Musik, dargeboten von Joysonic und Gemischtem Chor, sowie dem Orchester „Die Großostheimer“ des Vereins der Musikfreunde und dem Saxophonquartett Sax4you.

Die gute Akustik der Kirche war von der Empore, wo die Bläser unter der Leitung von Christian Schreck Aufstellung genommen hatten, genauso tragend wie aus dem Altarraum, wo die anderen Akteure musizierten. Die Blasmusiker überzeugten sowohl im gemeinsamen Orchesterklang als auch bei der Begleitung für die Solistinnen Stefanie Behl (Trompete) und Maria Hotz (Gesang). Die Musikfreunde Vorsitzende Anja Bickert nutzte den festlichen Rahmen des Konzerts um den Nachwuchsmusikern des Orchesters ihre Anerkennung auszusprechen für die erreichten Musikerleistungabzeichen und sie zum Weiterarbeiten an ihren Instrumenten zu motivieren. Es wurden durch Präsident Peter Winter vom Blasmusikverband Vorspessart Leonie Stenger (Bronze, Trompete), Robert Kempf (Bronze, Trompete), Jonas Hans (Bronze, Schlagzeug), Helena Möhler (Bronze, Altsaxophon) und Wiebke Glebe (Bronze und Silber, Posaune) geehrt.

Nach einer besinnlichen adventlichen Ansprache von Pfarrer Uwe Nimbler konnte Joysonic unter der Leitung und mit Gitarrenspiel von Marion Keller und Klavierbegleitung durch Peter Reuter unter anderem durch eine gefühlvolle Interpretation von „Hold on“ von Michael Bublé begeistern.

Viel Vergnügen bereitete eine herrliche Weihnachtsgeschichte, die für einige Lacher sorgte, vorgetragen von Doris Schwartze.

Neben der Chormusik erklang aus dem Altarraum auch das Saxophon Quartett Sax4you unter der Leitung von Sandra Hans. Die vier Musikerinnen zeigten wieder einmal die Vielfalt der Instrumente und Stücke, die damit möglich sind, und schlossen mit einem jazzigen Weihnachtsmedley.

Den Abschluss des Konzerts bildete der Gemischte Chor unter der Leitung von Klaus G. Müller mit drei festlichen Weihnachtsliedern, nachdem die Sängerinnen und Sänger im ersten Teil des Konzerts Lieder zu innerem Frieden und Wünsche nach Frieden in der Welt dargeboten hatten.

Nach Dank an alle am Konzert Beteiligten und guten Wünschen für eine besinnliche Weihnachtszeit für alle Anwesenden durch die Zweite Vorsitzende der Concordia Andrea Stehr, waren alle eingeladen in das Lied „O du fröhliche“ einzustimmen.

Die großzügigen Spenden, die nach dem Konzert gesammelt werden konnten, werden an den Behinderten Freundeskreis Großostheim weitergeleitet. Dessen Mitglieder haben sich sehr gefreut, dass ihre Arbeit so viel Wertschätzung erfährt, und danken allen Spendern herzlich.

Am 19.12.23 besteht noch einmal die Gelegenheit Joysonic und das Jugendorchester der Musikfreunde zu hören. Um 18 Uhr findet ein kleines Konzert im Rahmen der schönen Adventsfenster Tradition im Hof des Alten Rathauses statt. Bringen Sie eine Tasse mit und seien Sie ganz nah dran an der Musik. Vielleicht traut sich danach jemand in den Kreis der Sänger (Probe dienstags 20 Uhr) oder Musikfreunde (besonders Trompeter werden derzeit gesucht). Beide Vereinsheime befinden sich im Alten Rathaus.

Nach langer Durststrecke konnte Joysonic mal wieder auf ein Chorwochenende fahren. Am vergangenen Wochenende ging es auf nach Mainz in eine tolle, neu renovierte Jugend- und Familienherberge. Vielen Dank an Juliane Müller-Koch, die sich viel Mühe gemacht hat, alles zu organisieren!

Chorleiterin Marion Keller hatte sich für das Wochenende ein paar Lieder für intensives Üben herausgesucht und begleitete die Proben mit Gitarre.

Mit viel Spaß und Elan erarbeiteten sich die SängerInnen die Songs in den Proben. Am Sonntag gab es noch Verstärkung durch Peter Reuter am Klavier.

Auch das Vergnügen kam nicht zu kurz. Bei geselligen Abenden mit Tischfußball und Karaoke wurde der Teamspirit gefestigt.

Zum Abschluss konnte der Chor den Angestellten der Jugendherberge noch eine kleine Kostprobe der erarbeiteten Sangeskunst zum Besten geben.

Es bestand außerdem am Sonntagnachmittag die Möglichkeit zu einer Stadtführung, was bei ungewöhnlich warmem Herbstwetter ein gelungenes Probenwochenendes abrundete.

In unserer Fotogalerie findet Ihr ein Eindrücke von diesem gelungenen Wochenende.

Das Ergebnis des Chorwochenendes können Sie beim Adventskonzert in Christi Himmelfahrt am 03.12.23 um 17 Uhr genießen.

Feierlich-festliche Musik gehört zum Advent wie Kerzenschein und nervöse Kinder. Wer der Meinung ist, dass auch Stress und volle Läden dazu gehören, ist genauso zu Entschleunigung und Ohrenschmaus geladen wie diejenigen, die es gemütlich und besinnlich angehen lassen. Die Sängerinnen und Sänger der beiden Chöre des Gesangvereins Concordia freuen sich auf viele Zuhörer bei den beiden vorweihnachtlichen Auftritten.

Am Sonntag, den 03.12.2023 um 17:00 Uhr findet in der Kirche Maria Himmelfahrt in Großostheim wieder ein vorweihnachtliches Konzert mit dem Gemischten Chor, Joysonic, dem Saxophonquartett Sax4you sowie dem Blasorchester „Die Großostheimer“ der Musikfreunde statt. Mit einer stimmigen Mischung aus adventlichen Texten, traditioneller und moderner Chormusik durch die beiden Chöre sowie abwechslungsreichen Instrumentalstücken von der Großostheimer Blasmusik wollen wir auf die Adventszeit einstimmen. Feiern Sie den ersten Advent mit uns gemeinsam und lassen Sie sich von stimmungsvollen Liedern verzaubern.

Nach dem Konzert erwarten uns die Ministranten mit leckerem Glühwein und warmem Saft, den wir uns bei netten Gesprächen zwischen Besuchern und Musikern schmecken lassen wollen.

Am Dienstag, den 19.12.2023, beteiligt sich Joysonic wieder mit einem musikalischen Adventsfenster an der schönen Tradition der St. Stephanus Gemeinde. Um 18 Uhr können alle Interessierten im Innenhof des alten Rathauses mit einem warmen Getränk in der Hand weihnachtlichen Klängen lauschen. Bitte bringen Sie dazu Ihre Tasse selbst mit. In den letzten Jahren war dieser Abend vor allem auch für die Kinder ein eindrucksvolles Erlebnis. So nah kommt man selten an einen Chor heran!

Mit den Spenden, die der Gesangverein an beiden Veranstaltungen erbittet, soll in diesem Jahr die Arbeit des Behinderten Freundeskreises in Großostheim gefördert werden. Seit 34 Jahren treffen sich betroffene Familien mit ehrenamtlichen Betreuerinnen um sich über Sorgen und Freuden auszutauschen und in Kontakt zu bleiben. Geburtstage, Ostern und Weihnachten sind dabei besonders beliebt. Viele Mitglieder und Ehrenamtliche sind von Beginn an im Freundeskreis aktiv.

Nach dem großen Erfolg in der letzten Kampagne wird es auch 2024 wieder eine gemeinsame Faschingssitzung von TV Wenigumstadt und GV Concordia Großostheim in der Bachgauhalle geben. Nach der Corona bedingten zweijährigen Zwangspause hatten sich die beiden faschingsverrückten Vereine der Marktgemeinde für die Kampagne 2023 zu einer großen gemeinsamen Sitzung in der Bachgauhalle zusammengetan. Bereits nach 20 Minuten waren sämtliche Karten ausverkauft, wodurch alle Erwartungen der Organisatoren übertroffen wurden. In Windeseile wurde ein zweiter Termin ermöglicht, der schlussendlich auch ausverkauft war. Daher planen TVW und Concordia für 2024 von vorneherein zwei Sitzungen, die am 02. und 03.02.2024 wieder in der Bachgauhalle stattfinden werden.

In zahlreichen Treffen des Organisationsteams wird derzeit fieberhaft daran gearbeitet, die vielen eigenen oder von außen herangetragenen Verbesserungsvorschläge umzusetzen. So wird die Sitzung dieses Mal von einem faschingserfahrenen DJ begleitet, der im Anschluss Tanzmusik spielt, für Ton- und Lichttechnik wird deutlich mehr investiert und das Getränke- und Speisenangebot wird angepasst. Was die Darbietungen angeht, soll natürlich nicht zu viel verraten werden. Wie in 2023 und zuvor in den jeweiligen Veranstaltungen der beiden Vereine können die Besucher eine bunte, abwechslungsreiche Mischung aus Tanz, Gesang und Redebeiträgen mit viel Bezug zum Ortsgeschehen erwarten.

Der Kartenvorverkauf startet am 02.12.2023 um 11:11 Uhr zeitgleich im TV Wenigumstadt Vereinsheim am Welzbach und im Sängerheim der Concordia im Alten Rathaus in der Breiten Straße in Großostheim. Eine „Eutrittskorde“ kostet wieder 15 Euro.

Das vergangene Wochenende brachte viele Kilometer im Auto für die Mitglieder des Gesangvereins Concordia. Am Samstagnachmittag brachen die Sängerinnen und Sänger des Chors Joysonic frühzeitig nach Wiesen auf zum Konzert „Wir ziehen in den Frieden“ in der herrlichen ehemaligen Dreschhalle.

Vor Beginn sollten schließlich noch zwei Lieder zusammen mit den anderen Akteuren geprobt werden, die alle bisher nur für sich im stillen Kämmerlein geübt hatten. Die Probe gelang und „Hold on“ und anschließend „Blessing of Aaron“ bildeten am Ende des Abends einen schönen Abschluss für ein abwechslungsreiches Konzert in der ausverkauften Halle. Joysonic präsentierte wie gewohnt gut gelaunt thematisch passende Lieder wie „You’ve got a friend in me“ oder „21 Guns“. Erstmals wurde der Chor dabei von Peter Reuter am Klavier unterstützt. Bereits in den Proben hatte sich gezeigt, dass er gut zum Chor passt und mit der Chorleiterin Marion Keller auf einer Wellenlänge liegt. Die neu einstudierten Lieder gelangen dadurch spielend.

Nach dem Konzert blieben viele Chormitglieder noch eine Weile und genossen das Ambiente. Viele bedauerten, dass durch die große Entfernung nicht häufiger auch kleinere Projekte gemeinsam mit den Wiesener Sängerinnen und Sängern des Chors StimmArt gestaltet werden können.